Dienstradleasing - Informationen für Arbeitgeber und Selbstständige

Mitarbeiter begeistern

Als Arbeitgeber attraktiver für Bewerber werden, die Gesundheit der Mitarbeiter verbessern und gleichzeitig etwas Gutes für die Umwelt tun. Ganz einfach mit Dienstradleasing.

Dabei leasen Sie als Arbeitgeber für ihre Mitarbeiter ein E-Bike oder Fahrrad. Ihre Mitarbeiter können das Rad nutzen, wann immer sie wollen. Bezahlt wird das Bike über die Lohnabrechnung des Mitarbeiters. Hierbei ist die Entgeltumwandlung der Normalfall. Der Mitarbeiter spart bis zu 40% im Vergleich zum Barkauf. Der Arbeitgeber erspart sich Sozialversicherungsbeiträge.

Wir unterstützen wir Sie beim Einrichten des Systems individuell durch unseren Arbeitgeber-Leasingberater und halten ihren Arbeitsaufwand gering. Den Mehrwert für Sie und Ihre Mitarbeiter zeigen wir Ihnen auf dieser Seite. Melden Sie sich bei uns, wir beraten Sie kostenlos und ergebnisoffen.

Attraktivität steigern

Binden Sie Ihre Talente langfristig an Ihr Unternehmen und liefern Sie bei der Suche neuer Mitarbeiter zusätzliche Argumente.

Gesundheit fördern

Machen Sie einen Schritt im Gesundheitsmanagement. Mitarbeiter, die mit dem Rad zur Arbeit kommen, sind seltener krank.

Geringer Aufwand

Jeder Leasinganbieter hat ein einfach zu verwaltendes Portal. Bei der Einrichtung und Fragen zum Thema Dienstradleasing unterstützen wir Sie tatkräftig.

Persönliche Betreuung

Unser B2B-Berater ist Ihr Ansprechpartner für alles rund ums Thema Leasing. Vor Ort. Telefonisch. In unseren Shops.

Ihr Ansprechpartner

Die wichtigsten Informationen in einem Flyer zusammengefasst.

All-Inclusive plus

Optional leasen Sie das Dienstrad neben Versicherung und Inspektion auch inklusive Verschleissreparaturen.

Betreuung vor Ort

Wir kommen zu Ihnen und sind an 5 Standorten für Sie und Ihre Mitarbeiter da. Außerdem versenden wir Diensträder.

Bestens abgesichert

Viele Leasinganbieter bieten ein Ausfallmanagement bei längerer Krankheit, Elternzeit oder Kündigung des Dienstradlers.

Mehr als kostenlos

Da sich der Bruttoverdienst Ihrer Mitarbeiter durch das Dienstrad verringert, sinkt auch der Arbeitgeberanteil für die Sozialversicherungsbeiträge.

12 Jahre Erfahrung

Seit 2009 ist ekone der E-Bike-Spezialist in der Region Hochrhein. Vom Pionier zum deutschlandweiten Versender von Diensträdern.

Event in Ihrer Firma

Unser B2B-Berater stellt das Dienstradleasing gerne vor Ort vor. Ein Test-Bike-Event bringt die Belegschaft an die frische Luft. Kostenlos.

Einfach in 5 Schritten einführen

Dienstrad im Unternehmen

Beratung

Der B2B-Berater von ekone berät sie ausführlich und kompetent.

Auswahl

Sie entscheiden sich für einen von 9 Anbietern, mit denen wir zusammenarbeiten oder schlagen uns einen neuen vor.

Rahmenbedingungen

Sie schließen den Rahmenvertrag mit einem Anbieter ab und legen Rahmenbedingungen wie Anzahl der Räder pro Mitarbeitern, Höchstbetrag oder Auswahl des Servicepakets fest.

Informieren

Bekanntmachung im Unternehmen: Wir organisieren eine Info-Veranstaltung (vor Ort oder virtuell) oder ein Test-Bike-Event und stellen Flyer zur Verfügung.

Losradeln

Ihre Mitarbeiter entscheiden sich für ein Dienstrad und können losradeln.

Zahlreiche Mitarbeiter nutzen ein Dienstrad von ekone

Hornbach

Zahlreiche Mitarbeiter nutzen ein Dienstrad von ekone

Glatt

Zahlreiche Mitarbeiter nutzen ein Dienstrad von ekone

Endress + Hauser

Zahlreiche Mitarbeiter nutzen ein Dienstrad von ekone

Busch Vacuum

JobRad-Anbindung über ekone

Kern

JobRad-Anbindung über ekone

imPulsiv

JobRad-Anbindung über ekone

Sparkasse Wiesental

Zahlreiche Mitarbeiter nutzen ein Dienstrad von ekone

Rewe

Zahlreiche Mitarbeiter nutzen ein Dienstrad von ekone

Roche

Zahlreiche Mitarbeiter nutzen ein Dienstrad von ekone

Bayer

Zahlreiche Mitarbeiter nutzen ein Dienstrad von ekone

DSM

Zahlreiche Mitarbeiter nutzen ein Dienstrad von ekone

Novartis

Zahlreiche Mitarbeiter nutzen ein Dienstrad von ekone

Deutsche Bahn

    Kontaktformular

    Haben Sie Fragen oder wollen Dienstrad in Ihrem Unternehmen einführen? Melden Sie sich für ein unverbindliches und informatives Gespräch bei Harald Wittke, unserem Ansprechpartner für Sie. Zögern Sie nicht, egal ob es sofort losgehen soll oder Sie erstmal grundlegende Fragen haben.

      Anfrage an Filiale* BinzenWaldshut-TiengenRheinfelden

      * Pflichtfelder

      Diese Webseite wird durch das Google reCAPTCHA geschützt. Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen sowie die Nutzungsbedingungen von Google.

      Info-Veranstaltung

      Unser B2B-Berater stellt unabhängig von der Anzahl der Interessenten das Thema Dienstradleasing einfach dar, klärt offene Fragen und bringt Ihre Belegschaft zusammen. Vor Ort oder im Livestream. Egal ob mit einer kleinen Gruppe oder bei einer Betriebsversammlung bis zu mehreren tausend Mitarbeitern.

      dienstradleasing

      Test-Bike-Event

      Mit Bewegung den Teamgeist stärken

      Wir bringen E-Bikes zum Ausprobieren direkt zu Ihnen und Ihren Mitarbeitern oder Sie kommen in einen unserer Shops. Nutzen Sie dieses Event für eine aktive Pause und stärken Sie den Zusammenhalt in Ihrem Unternehmen. Das Event wird oftmals mit der Info-Veranstaltung verknüpft. Für Sie völlig kostenfrei.

      Leasinganbieter im Überblick

      Wir arbeiten mit sämtlichen Leasinganbeitern zusammen. Wir realisieren Ihre Wunschanbindung. Nehmen Sie unverbindlich Kontakt zu unserem Arbeitgeberberater auf. Gerne besuchen wir Sie vor Ort, treffen uns per Videokonferenz oder telefonieren.

      Sollten Sie einen anderen Wunschleasinganbieter haben, der hier noch nicht aufgeführt ist, so realisieren wir Ihre Wunschanbindung.

      Das Leasingrad als Gehaltsextra

      Sie wollen Ihren Mitarbeitern einen besonderen Bonus geben? Das Dienstrad kann auch als Gehaltextra zur Verfügung gestellt werden. So entstehen für den Arbeitnehmer keine zusätzlichen Kosten. Ein entscheidendes Argument bei der Suche nach Fachkräften.

      Im Gegensatz zu einer Gehalterhöhung, die meist nur zu circa 50 % beim Mitarbeiter ankommt, profitiert er zu 100 % vom Gehaltsextra.
      Ein entscheidendes Argument bei der Suche nach Fachkräften und bei der nächsten Gehaltsverhandlung. 

      Wir beraten Sie gerne auch zum Dienstrad als Gehaltsextra.

      FAQ

      Leasing (vom Englischen “to lease”: mieten, pachten) ist im zivilrechtlichen Sinn ein Nutzungsüberlassungsvertrag oder ein atypischer Mietvertrag. In der Geschäftswelt stellt Leasing eine beliebte Form der Finanzierung für einen Gegenstand dar. Von Kaffeemaschinen bis zum Passagierflugzeug – fast alles kann man leasen.

      Beim DIenstrad handelt es sich bei dem Leasing-Gegenstand um ein Fahrrad, Pedelec oder E-Bike. Der Arbeitgeber (Leasingnehmer) least das Rad und überlässt es dem Arbeitnehmer zur Nutzung.
      Klingt kompliziert, ist aber in der Praxis dank erprobter Abläufe und vorgefertigter Verträge ganz einfach.

      Bei der Gehaltsumwandlung entscheidet die Mitarbeiterin oder der Mitarbeiter, einen Teil des vertraglichen Arbeitsentgelts nicht in bar, sondern als Sachbezug für den Zeitraum der Überlassung des Leasinggegenstands (= des Dienstrads) zu erhalten. Da der Sachlohn steuerlich aber nicht mit der kompletten Umwandlungsrate, sondern seit dem 1. Januar 2020 pauschal nach der sogenannten 0,25 %-Regel bewertet wird, entsteht ein deutlicher Steuervorteil, der die Umwandlung für Arbeitgeber und Mitarbeiter attraktiv macht.

      Der Betrag, um den sich das monatliche Bruttogehalt reduziert – nicht zu verwechseln mit dem Nettobetrag, den Sie tatsächlich für das Diesntrad zahlen.

      Die Umwandlungsrate setzt sich zusammen aus:

      • der Nutzungsrate für das Dienstrad – sie macht den größten Anteil aus,
      • der Rate für die Versicherung (kann der Arbeitgeber übernehmen),
      • der Rate für die Inspektion oder Service (optional und kann vom Arbeitgeber übernommen werden).

      Sie können die Umwandlungsrate mit einem freiwilligen Zuschuss mindern.

      Sie haben die Wahl: Egal, ob Stadt- oder Tourenrad, Mountainbike oder Rennrad, Pedelec oder S-Pedelec, Liege- oder Lastenrad, egal, von welchem Hersteller oder welcher Marke – jedes Rad kann ein Dienstrad sein!

      Je nach Anbieter gibt es Mindestpreise für Leasingräder. Sie können Ihren Arbeitnehmern Vorgaben zum Typ, Anzahl der Räder oder Maximalpreis machen.

      Diensträder dürfen Sie sowohl betrieblich als auch privat gefahren werden. Es ist grundsätzlich keine Mindestnutzung z. B. für den Arbeitsweg vorgeschrieben. Vorgaben des Arbeitgebers zur Nutzung sind allerdings möglich.

      Vor allem, weil Diensträder steuerlich gefördert werden! 

      Wie? Beim Diesntrad-Leasing wird ein Teil des Gehaltsanspruchs des Mitarbeiters in einen Sachbezug gewandelt. Dadurch verringert sich das zu versteuernde Einkommen für den Arbeitnehmer wie auch für den Arbeitgeber. Der so entstehende geldwerte Vorteil ist zwar vom Arbeitnehmer zu versteuern – seit 2020 aber nur noch mit 0,25 % des Bruttolistenpreises.

      Ja!

      Die Entfernungspauschale für Wege zwischen Wohnung und Arbeitsstätte ist grundsätzlich unabhängig vom Verkehrsmittel mit 0,30 €/km zu gewähren (§9 Abs. 1 Nr. 4 EStG). Während bei der Stellung eines Firmen-PKW dieser Anfahrtsweg zunächst zusätzlich mit 0,03 %/km/Monat vom Listenpreis versteuert werden muss, ist dies beim Dienstrad per Gehaltsumwandlung – abhängig vom Zeitpunkt der erstmaligen Übernahme des Dienstrads durch die Mitarbeiterin oder den Mitarbeiter – bereits pauschal abgegolten mit …

      • 1 % vom Listenpreis (UVP) bei Übernahme bis zum 31. Dezember 2018
      • 0,25 % vom Listenpreis (UVP) bei Übernahme ab dem 1. Januar 2019.

      Bitte beachten Sie: Schnelle Pedelecs (S-Pedelecs) werden als Kleinkraftrad klassifiziert und müssen daher ebenfalls mit 0,03 %/km/Monat vom UVP (analog zum Dienstwagen) versteuert werden. Die Entfernungspauschale kann jedoch auch bei S-Pedelecs geltend gemacht werden.

      Als Arbeitgeber können Sie Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Dienstradleasing kostenneutral anbieten. Der Verwaltungsaufwand ist gering und wird digital über das Portal des Leasinganbieters abgewickelt, das wir kostenfrei für Ihr Unternehmen einrichten.

      Dazu kommt: Durch die Barlohnumwandlung der Leasingraten sinken die Sozialausgaben sowohl für Mitarbeiter wie Arbeitgeber. Aus diesem Grund empfehlen wir Arbeitgebern, mindestens die Versicherungsprämien zu übernehmen.

      Unsere Erfahrung ist: Je höher der Zuschuss des Arbeitgebers, desto mehr Mitarbeiter entscheiden sich für ein Dienstrad.

      Natürlich! Zum Beispiel mit einem monatlichen Zuschuss zur Nutzungsrate analog zu einem Job-Ticket. Wie hoch dieser Betrag ausfällt, entscheidet das Unternehmen frei.

      Eine weitere Möglichkeit für den Arbeitgeber ist es, die Raten für die Versicherung, die Inspektion oder den Service zu übernehmen. Der Arbeitgeber kann auch mehrere Zuschüsse miteinander kombinieren. Ein zusätzlicher Verwaltungsaufwand entsteht dadurch nicht.

      Besonders attraktiv: Seit 2019 ist das Dienstrad für den Mitarbeiter steuerfrei, wenn der Arbeitgeber die kompletten Kosten zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn übernimmt.

      Übrigens: Die Zuschüsse können für jeden Mitarbeiter individuell gewährt werden.

      Die Leasinganbieter verfahren bei Störfällen unterschiedlich, sind aber stets um eine Lösung bemüht. Setzen Sie sich zeitnah mit der Leasingfirma in Verbindung.

      Wir arbeiten mit allen Anbietern zusammen. Aktuell sind dies:

      Sollte ein Anbieter fehlen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir erweitern unsere Zusammenarbeit gerne.

      Ihr Ansprechpartner

      Weitere Informationen

      Weitere Fragen beantwortet unser B2B-Berater Harald Wittke. Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage.
      Detaillierte Informationen finden Sie auch bei unseren Leasingpartnern:

      []