Fortschritt „ENGINEERED IN GERMANY“ seit 1919

Kalkhoff blickt auf eine lange Geschichte zurück. Seit über 90 Jahren werden unter dem Markennamen Kalkhoff Fahrräder hergestellt und vertrieben.

Vertrauen ist gut, testen ist besser.

Qualität hat eine lange Tradition bei Kalkhoff: Firmengründer Heinrich Kalkhoff war einer der Initiatoren der ersten DIN-Norm für Fahrräder, das erste eigene Testcenter wurde bereits 1970 realisiert.

Heute verteilen sich 30 Testmaschinen auf einer Fläche von 400 m² – damit kann Kalkhoff auf eines der modernsten und größten Fahrrad-Prüfstandsparks Europas zurückgreifen. Drei Ingenieure überwachen das Herzstück der Produktion. Sie testen neben Rahmen auch Gabeln, Sattelstützen, Lenker, Vorbauten, Gepäckträger, Laufräder, Bremsen, Reifen-Felgen-Kombinationen, Pedale, Tretkurbeln, Griffe und mehr – allein über 1.000 Teile pro Jahr. Der über Jahrzehnte gesammelte Erfahrungsschatz fließt in Hausnormen ein, die zum Teil deutlich höhere Anforderungen stellen als DIN PLUS.

Qualität steht nicht nur im Testcenter auf dem Prüfstand: Während des gesamten Fertigungsprozesses werden von den einzelnen Abteilungen Kontrollen durchgeführt. Am Ende der Montage durchläuft jedes Pedelec einen 100%-Funktionstest. Die härtesten Kritiker sitzen in der Qualitätsprüfung.

 

Zahlen aus der Produktion

Fast 500.000 produzierte Fahrräder & E-Bikes pro Jahr. Über 700 Mitarbeiter können bis zu 2.800 Zweiräder pro Tag fertigen – an zehn Montagebändern, fünf Tage pro Woche und in Spitzenzeiten auch im Zweischichtbetrieb.

Besuchen Sie die Website von Kalkhoff hier!