Bis zu 40 % sparen

Fahrrad- & E-Bikeleasing

Bequem in monatlichen Raten bezahlen. Dabei wird die Rate über deine Lohnabrechnung abgebucht.

3 Jahre Laufzeit. Du entscheidest, ob du das Bike für einen günstigen Preis ablöst oder zurückgibst und dir zum Beispiel ein neues Bike aussuchst.

Wir arbeiten mit allen Leasinganbietern auf dem Markt zusammen. Du findest den Anbieter deines Arbeitgebers nicht? Schreib uns eine Nachricht und wir sorgen für eine Anbindung.

Hier findest du alle wichtigen Infos zu Ablauf, Preis, Bestellung und Lieferung oder Abholung. Nimm dir ein paar Minuten und informiere dich hier über die wesentlichen Punkte zum Thema Dienstradleasing.

Wenn dein Arbeitgeber noch kein Dienstradleasing anbietet, schreib uns hier eine Nachricht. Unser geschulter Arbeitgeberberater setzt sich mit deiner Firma in Verbindung und ihm die Vorteile des Dienstradleasing aufzeigen.

Infos für Arbeitgeber

Infos für Beamte

Bis zu 40% oder über 1000 € sparen

Abholung oder Versand

Versicherung inklusive

Zahlung über die Gehaltsabrechnung

Dein Weg zum Dienstrad

Vor Ort

Auswahl

Du wählst dein Wunschrad vor Ort aus. Informiere dich im Vorfeld über Limitierungen (Höchstpreis, maximale Bikeanzahl) sowie den Leasinganbieter bei deinem Arbeitgeber. Wenn dein Arbeitgeber noch kein Leasing anbietet, informiert ihn unser B2B-Berater gerne.

Angebot

Wir erstellen das Angebot, das du im Anschluss meist bestätigen musst. Danach erhält dein Arbeitgeber eine Mitteilung.

Bestätigung

Dein Arbeitgeber sowie der Leasinganbieter geben das Angebot frei. Wir vereinbaren anschließend einen Termin für die Abholung deines neues Bikes mit dir.

Losradeln

Du holst dein Bike ab und kannst losradeln.

Online

Auswahl

Du wählst dein Wunschrad online aus. Wir beraten dich gerne per Telefon oder E-Mail. Wähle bei der Bestellung als Versandoption und Zahlungsart "Leasing" aus. Wir nehmen im Anschluss dür die Abwicklung Kontakt mit dir auf. Informiere dich im Vorfeld über Limitierungen (Höchstpreis, maximale Bikeanzahl) sowie den Leasinganbieter bei deinem Arbeitgeber. Wenn dein Arbeitgeber noch kein Leasing anbietet, informiert ihn unser B2B-Berater gerne.

Angebot

Wir erstellen das Angebot, das du im Anschluss meist bestätigen musst. Danach erhält dein Arbeitgeber eine Mitteilung.

Bestätigung

Dein Arbeitgeber sowie der Leasinganbieter geben das Angebot frei. Wir bereiten den Versand deines Bikes vor.

Versand

Du erhälst dein Traumbike per Spedition geliefert und kannst losradeln.

Info

Info: In der Regel dauert die Abwicklung des Leasings 3-14 Werktage. Bitte habe Verständnis, dass wir dein Bike erst aushändigen können, wenn wir die Freigabe vom Leasinganbieter haben. Wir tun alles dafür, dass du dein Bike so schnell wir möglich bekommst.

Bei deinem Besuch teilst du uns mit, bei welchen Leasinganbieter wir die Bestellung erzeugen sollen.
Hast du dein Traumbike gefunden, starten wir den Abwicklungsprozess mit deinem Anbieter. Meist du erhälst du vom Anbieter dann eine E-Mail in der du dem Vertrag zustimmen musst. Daraufhin wird dein Arbeitgeber den Vorgang freigeben. Final  bestätigt der Leasinganbieter den Vertrag. Wir vereinbaren dann mit dir die Abholung deines Bikes.

Leasinganbieter im Überblick

Dein Arbeitgeber bietet noch kein Dienstradleasing an oder der Anbieter deines Arbeitgebers ist noch nicht dabei? Sende uns eine Nachricht und erhalte bei erfolgreicher Anbindung einen 50€ Gutschein für unsere Shops.

Wieviel kostet mich das Leasing-Dienstrad?

Wir haben berechnet wieviel dich dein Wunschrad monatlich kostet. Die Tabelle bietet einen ungefähren Anhaltspunkt. Die Werte wurden mit dem Rechner von JobRad berechnet. Wir sind dabei von einem monatlichen Bruttogehalt von 3000 € ausgegangen.

Bikepreis
Brutto Umwandlungsrate
Nettobelastung Steuerklasse 1 Ersparnis Nettobelastung Steuerklasse 3 Ersparnis Nettobelastung Steuerklasse 5 Ersparnis
1.000,00€ 32,56€ 18,36€ (38,22 %) | 520,24€ 20,26€ (33,19 %) | 451,84€ 15,04€ (47,00 %) | 639,76 €
2.500,00€ 73,91€ 44,52€ (33,51 %) | 996,87€ 46,68€ (28,38 %) | 844,23€ 35,17€ (42,31 %) | 1258,59€
3.500,00€ 101,47€ 58,17€ (33,24 %) | 1356,47€ 64,03€ (28,07 %) | 1145,51€ 48,55€
(41,73 %) | 1.702,79 €
4.500,00€ 129,03€ 74,37€
(32,76 %) | 1699,15€
81,93€ (27,51 %) | 1426,99€ 62,13€
(41,26 %) | 2.139,79 €
5.500,00€ 156,60€ 90,12€
(32,71 %) | 2058,03€
99,49€
(27,35 %) | 1.720,71 €
75,19€
(41,25 %) | 2.595,51 €
6.500,00€ 184,16€ 106,41€
(32,41 %) | 2397,48€
117,40€ (27,06 %) | 2001,84€ 89,13€ (40,81 %) | 3019,56€
10.000,00€ 280,63€ 162,78€ (32,02 %) | 3608,74 180,15€
(26,48 %) | 2.983,42 €
136,96€
(40,27 %) | 4.538,26 €
Bruttogehalt: 3000 €, Quelle: JobRad.org

Leasingraten-Rechner

Du willst deine Rate genau berechnen? Wähle den Leasinganbieter deines Arbeitgebers, trage den Preis deines Wunschbikes, dein Bruttogehalt und deine Steuerklasse in den Rechner ein. Ein noch genaueres Ergebnis erhälst du im erweiterteten Modus.

Was ist inklusive?

Diese Leistungen sind im Dienstradleasing enthalten:

  • Versicherung
  • Pick-up Service
  • Diebstahlschutz

Optionale Bestandteile:

  • Service (optional)
  • Verschleiss (optional)

Die Leistungen der Leasinganbieter im Detail: JobRad, Bikeleasing, BusinessBike, eurorad, Lease a Bike, el Leasing & Service, Kazenmaier, mein-dienstrad.de, JobBike BW, Deutsche Dienstrad, Eleasa

Warum bei ekone leasen?

Auflisten USPs

Text schreiben

Einfache Rückgabe

Niedriger Übernahmepreis

Versicherung inklusive

Flexibel dank Ausfallmanagement

Unsere Standorte

E-Bike-Shop Binzen

E-Bike-Shop Rheinfelden

E-Bike-Shop Waldshut-Tiengen

Bike-Shop Eimeldingen

E-Bike Outlet Eimeldingen

Bike Outlet Eimeldingen

Onlineshop

Schnell und einfach neues Bike in den Warenkorb legen, an der Kasse Versand- und Zahlungsart “Leasing” auswählen und das Wunschrad bequem nach Hause liefern lassen.

FAQ

Leasing (vom Englischen “to lease”: mieten, pachten) ist im zivilrechtlichen Sinn ein Nutzungsüberlassungsvertrag oder ein atypischer Mietvertrag. In der Geschäftswelt stellt Leasing eine beliebte Form der Finanzierung für einen Gegenstand dar. Von Kaffeemaschinen bis zum Passagierflugzeug – fast alles kann man leasen.

Beim DIenstrad handelt es sich bei dem Leasing-Gegenstand um ein Fahrrad, Pedelec oder E-Bike. Der Arbeitgeber (Leasingnehmer) least das Rad und überlässt es dem Arbeitnehmer zur Nutzung.

Klingt kompliziert, ist aber in der Praxis dank erprobter Abläufe und vorgefertigter Verträge ganz einfach.

Bei der Gehaltsumwandlung entscheidet die Mitarbeiterin oder der Mitarbeiter, einen Teil des vertraglichen Arbeitsentgelts nicht in bar, sondern als Sachbezug für den Zeitraum der Überlassung des Leasinggegenstands (= des Dienstrads) zu erhalten. Da der Sachlohn steuerlich aber nicht mit der kompletten Umwandlungsrate, sondern seit dem 1. Januar 2020 pauschal nach der sogenannten 0,25 %-Regel bewertet wird, entsteht ein deutlicher Steuervorteil, der die Umwandlung für Arbeitgeber und Mitarbeiter attraktiv macht.

Der Betrag, um den sich das monatliche Bruttogehalt reduziert – nicht zu verwechseln mit dem Nettobetrag, den Sie tatsächlich für das Diesntrad zahlen. Die Umwandlungsrate setzt sich zusammen aus:
  • der Nutzungsrate für das Dienstrad – sie macht den größten Anteil aus,
  • der Rate für die Versicherung (kann der Arbeitgeber übernehmen),
  • der Rate für die Inspektion oder Service (optional und kann vom Arbeitgeber übernommen werden).
Sie können die Umwandlungsrate mit einem freiwilligen Zuschuss mindern.

Sie haben die Wahl: Egal, ob Stadt- oder Tourenrad, Mountainbike oder Rennrad, Pedelec oder S-Pedelec, Liege- oder Lastenrad, egal, von welchem Hersteller oder welcher Marke – jedes Rad kann ein Dienstrad sein!

Je nach Anbieter gibt es Mindestpreise für Leasingräder. Sie können Ihren Arbeitnehmern Vorgaben zum Typ, Anzahl der Räder oder Maximalpreis machen.

Diensträder dürfen Sie sowohl betrieblich als auch privat gefahren werden. Es ist grundsätzlich keine Mindestnutzung z. B. für den Arbeitsweg vorgeschrieben. Vorgaben des Arbeitgebers zur Nutzung sind allerdings möglich.

Vor allem, weil Diensträder steuerlich gefördert werden! 

Wie? Beim Diesntrad-Leasing wird ein Teil des Gehaltsanspruchs des Mitarbeiters in einen Sachbezug gewandelt. Dadurch verringert sich das zu versteuernde Einkommen für den Arbeitnehmer wie auch für den Arbeitgeber. Der so entstehende geldwerte Vorteil ist zwar vom Arbeitnehmer zu versteuern – seit 2020 aber nur noch mit 0,25 % des Bruttolistenpreises.

Ja! Die Entfernungspauschale für Wege zwischen Wohnung und Arbeitsstätte ist grundsätzlich unabhängig vom Verkehrsmittel mit 0,30 €/km zu gewähren (§9 Abs. 1 Nr. 4 EStG). Während bei der Stellung eines Firmen-PKW dieser Anfahrtsweg zunächst zusätzlich mit 0,03 %/km/Monat vom Listenpreis versteuert werden muss, ist dies beim Dienstrad per Gehaltsumwandlung – abhängig vom Zeitpunkt der erstmaligen Übernahme des Dienstrads durch die Mitarbeiterin oder den Mitarbeiter – bereits pauschal abgegolten mit
  • 1 % vom Listenpreis (UVP) bei Übernahme bis zum 31. Dezember 2018
  • 0,25 % vom Listenpreis (UVP) bei Übernahme ab dem 1. Januar 2019.
Bitte beachten Sie: Schnelle Pedelecs (S-Pedelecs) werden als Kleinkraftrad klassifiziert und müssen daher ebenfalls mit 0,03 %/km/Monat vom UVP (analog zum Dienstwagen) versteuert werden. Die Entfernungspauschale kann jedoch auch bei S-Pedelecs geltend gemacht werden.

Hier gibt es mehrere Optionen:

  • Du gibst das Rad an den Leasinganbieter zurück und wählst ein neues Bike.
  • Der Leasinganbieter macht dir ein Angebot für die Übernahme zum geringen Restwert. Du kannst das Bike dann weiterfahren oder es gebraucht weiterverkaufen und wählst ein neues Rad.

Erfahrungsgemäß ist der Restwert des Bikes auf dem Gebrauchtmarkt höher als die Ablösesumme beim Leasinggeber.

Die Leasinganbieter können das Übernahmeangebot nicht im Voraus vertraglich zusichern, planen aber damit.

Für das Dienstradleasing gibt es keine Kilometerbegrenzung. Außerdem gibt es bei der Rückgabe keine Forderungen für Kratzer und Beschädigungen.

Nein, ein Fahrrad oder Pedelec/E-Bike mit einer Unterstützung bis 25 km/h, das als Dienstrad geleast wird, muss nicht für den Arbeitsweg genutzt werden. Du kannst das so oft und viel du willst Rad in deiner Freizeit nutzen, darfst aber auch damit zur Arbeit fahren.

Auch ein S-Pedelec musst du nicht für deinen Arbeitsweg nutzen. Allerdings musst du hier die Anfahrtskilometer nach der 0,03 %-Regelung versteuern. Der zu versteuernde Betrag berechnet sich so: (UVP des Bikes / 4) * 0,03 % * Anfahrtsweg in km
Beispiel für ein S-Pedelec mit einer UVP von 3000 € und ein Anfahrtsweg von 10 km:
700 € * 0,03 % * 10 km * = 2,10 €

[]